header image
post-title Ab wie vielen versorgten Schmierstellen lohnt sich die RFID-Technik von ASSALUB?

Ab wie vielen versorgten Schmierstellen lohnt sich die RFID-Technik von ASSALUB?

Ab wie vielen versorgten Schmierstellen lohnt sich die RFID-Technik von ASSALUB?

Immer wieder diskutieren wir mit Kunden oder Interessenten die Frage, ab wann sich eine Investition in ein ‘LubeRight’-System lohnt. Bei diesem System trägt jeder Schmiernippel einen Transponder. Der Transponder wird von einer Stützscheibe getragen und mit einem Sicherungsring befestigt.

Man benötigt also spezielle Nippel und Anbauteile für dieses System. Daneben wird mindestens ein Endgerät (Handheldcomputer mit integriertem Mengenmesser) und eine geeignete Software benötigt. Dies kann unser Eigenprodukt sein oder eine andere Software. Das Endgerät muss dann über eine geeignete Middleware (~ Übersetzungssoftware) und / oder eine Standardschnittstelle mit der verwendeten Software gekoppelt werden. Das erfordert also Investitionen in Geräte und Software.

Da ist es angebracht, über den Nutzen und die Kosten nachzudenken.

  • Wann lohnt sich also ein solches System?
  • Wie viele Schmierstellen sollten damit überwacht werden, um Nutzen daraus zu ziehen?
  • Ab wie vielen bestückten Schmiernippeln rentiert sich solch ein System? – Unsere Antwort ist: Ab 1 Schmierstelle!

Wenn diese eine Schmierstelle eine herausragend wichtige Rolle spielt und eine versäumte Schmierung unbedingt vermieden werden soll – dann lohnt sich die Einführung bereits für 1 Schmierstelle.

Schmierungsbedingtes Versagen und eine daraus resultierende Betriebsunterbrechung oder Prozeßbeeinflussung kann schnell teurer werden als die Installation unseres Systems.

Nun werden wir solche Schmierstellen nicht an jeder Ecke finden. Die meisten Schmierstellen haben nicht eine solch herausragende Bedeutung. In der Summe der Schmierstellen und deren jeweiliger Kritikalität kann man also sagen: Im industriellen Durchschnitt ist ein solches System ab ca. 100 Schmierstellen sinnvoll. Es kann bis zu mehreren Tausend Schmierstellen verwalten.

Und im Ernstfall reicht eben 1 vermiedener Schaden / Fehler an 1 bestückter Schmierstelle für eine Daseinsberechtigung.

Hier gibt es mehr Informationen zum System ‘LubeRight MK II’

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen